Erlebnis-Fotoworkshop-Waldlust

Adeles Blick schweifen gedankenversunken über die Baumwipfeln: Model Cory beim Portait-Workshop im Lost Place Waldlust
Adeles Blick schweifen gedankenversunken über die Baumwipfeln: Model Cory beim Portait-Workshop im Lost Place Waldlust

Der mysteriöse Tod der schönen Hotelerbin Adele - Erlebnis-Fotoworkshop Waldlust

Mehrteiliger Erlebnis-Fotoworkshop im Lost Place Hotel Waldlust in Freudenstadt. Mit hohem Erlebnispotenzial.

Der Erlebnis-Fotoworkshop Waldlust ist inspiriert von Geschichte aus dem frühen 20sten Jahrhundert. Bein ersten Testshooting an diesem Lost Place war uns klar, dass wir dort einen Workshop veranstalten werden. Geworden ist daraus eine Workshopreihe mit bisher 5 Workshops. Teilweise aufeinander aufbauend.

Adele B., Erbin eines der berühmtesten Luxushotels Deutschlands im tiefen dunklen Schwarzwald. Adele B. in den späten 40er-Jahren, eine wunderschöne junge Frau, berühmt und bekannt für ihre legendären Tanzbälle. Eine Frau, die auf der Sonnenseite des Lebens lebte.

Es war schon früher Morgen, als sie zu ihrem privaten Zimmer hoch oben im 4. Stock hinaufging, hoch über dem Schwarzwald, die letzten Gäste im Ballsaal zurücklassend. Das Hotel war still, die Sonne lugte bereits über die dunklen Baumwipfel, die ersten Vögel sangen, doch Adele war noch nicht müde. Sie öffnete die Tür zu ihrem Zimmer, schwebte zu ihrem großen Himmelbett und lächelte, denn sie war nicht allein. Sie drehte sich zu ihrer Begleitung um - und das Letzte, was sie sah, war das erste Morgenlicht, das sich auf der silbernen Messerklinge brach.

Wer ermordete Adele B. im Jahr 1949? Das Verbrechen wurde nie aufgeklärt. Wenn Sie das das alte Luxushotel heute betreten, das verlassen und verfallend vor sich hin träumt, wenn Sie durch die stillen Räume und den großen, noch immer prachtvollen Ballsaal schleichen, können Sie ihn vielleicht sehen: Den Schatten einer jungen, wunderschönen Frau in einem weißen Kleid. Vermutlich wartet sie noch immer auf die Gäste, die nicht mehr kommen.

Weitere Infos zu den einzelnen Workshops hier im Anschluss: